Your primary language setting is English. Do you want to be forwared to the English version of this website?

YES / NO

Burnout-Prävention mit Breathwork

Breathwork zur Burnout-Prävention – in diesem Artikel gehe ich zunächst auf die Symptome eines Burnouts ein und erkläre dir, wie Breathwork (Transformatives Atmen und Atemcoaching) dir helfen kann, dein Nervensystem zu regulieren und einem Burnout vorzubeugen.

Was ist ein Burnout?

Es gibt keine allumfassende Definition von Burnout, aber der allgemeine Konsens ist, dass es sich um ein Syndrom handelt, das durch körperliche und emotionale Erschöpfung, Zynismus und Loslösung von der Arbeit sowie ein vermindertes Erfolgserlebnis gekennzeichnet ist. Burnout kann durch anhaltenden Stress oder durch traumatische Ereignisse verursacht werden. Es kann zu Gesundheitsproblemen, Fehlzeiten, Arbeitsplatzwechsel und sogar Selbstmord führen.

Während Burnout am häufigsten mit Jobs in hochbelasteten Bereichen wie dem Gesundheitswesen oder der Strafverfolgung in Verbindung gebracht wird, kann es jeden treffen, der sich bei der Arbeit überfordert oder unterbewertet fühlt. Der erste Schritt zur Vorbeugung oder Genesung von Burnout besteht darin, die Anzeichen und Symptome zu erkennen. Wenn du dich wegen deiner Arbeit ständig müde, gereizt oder hoffnungslos fühlst, sprich mit deinem Vorgesetzten oder einem vertrauenswürdigen Freund oder Kollegen darüber, wie du dich fühlst.

Symptome eines Burnouts

Entfremdung von arbeitsbezogenen Aktivitäten: Personen, die unter Burnout leiden, empfinden ihre Arbeit als zunehmend stressig und frustrierend. Sie können gegenüber ihren Arbeitsbedingungen und den Menschen, mit denen sie arbeiten, zynisch werden. Möglicherweise distanzieren sie sich auch emotional von ihrer Arbeit und beginnen, diese als gefühllos zu betrachten.

Körperliche Symptome: Chronischer Stress kann zu körperlichen Symptomen wie Kopf- und Magenschmerzen oder Darmproblemen führen.

Emotionale Erschöpfung: Burnout führt dazu, dass sich Menschen ausgelaugt, überfordert und müde fühlen. Oft fehlt ihnen die Energie, um ihre Arbeit zu erledigen.

Geringere Leistung: Burnout wirkt sich vor allem auf alltägliche Aufgaben am Arbeitsplatz aus – oder im Haushalt, wenn die Pflege von Familienangehörigen zur Hauptaufgabe gehört. Menschen mit Burnout fühlen sich den Aufgaben gegenüber negativ eingestellt. Sie haben Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, und es fehlt ihnen oft an Kreativität.

 

Übersicht häufiger Symptome eines Burnouts

  • Gefühl der Überforderung und Erschöpfung
  • Zynismus und Distanziertheit
  • verminderte Produktivität
  • Schlaflosigkeit oder übermäßiges Schlafen
  • Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen
  • mangelndes Interesse an Aktivitäten, die früher Spaß gemacht haben.

Burnout-Prävention

Burnout ist ein ernstes Problem, das zu körperlichen und emotionalen Gesundheitsproblemen führen kann. Wenn Sie unter Burnout leiden, können Sie Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass es sich verschlimmert.

Der erste Schritt besteht darin, die Faktoren zu identifizieren, die zu Ihrem Burnout beitragen. Sobald du weißt, was deinen Stress verursacht, kannst du damit beginnen, ihn anzugehen.

Es gibt zwar keine allgemeingültige Lösung zur Vorbeugung von Burnout, aber es gibt eine Reihe von Strategien, die helfen können.

Ein Ansatz ist die Selbstfürsorge. Dazu gehört, sich jeden Tag Zeit für sich selbst zu nehmen, um sich zu entspannen und neue Energie zu tanken, sowie ausreichend Schlaf und Bewegung. Du kannst auch Meditation oder Hypnose ausprobieren, die dir helfen können, Stress besser zu bewältigen. Atemarbeit (Breathwork) ist ein weiterer effektiver Weg, um Stress abzubauen und Entspannung zu fördern.

Wie kann Breathwork helfen?

Breathwork ist zu einem beliebten Werkzeug zur Vorbeugung und Behandlung von Burnout geworden. Es gibt viele verschiedene Arten von Breathwork, aber alle beinhalten die bewusste Regulierung des Atems. Dies kann helfen, Geist und Körper zu beruhigen, und kann besonders in stressigen Zeiten hilfreich sein. Breathwork kann auch helfen, Energie und Vitalität zu steigern, und kann ein wirksames Werkzeug für die Selbstfürsorge sein.

Atem-Coaching

Es gibt viele Ursachen für Burnout, aber eine, die oft übersehen wird, ist die Art und Weise, wie wir atmen. Unser Atem spiegelt unseren Geisteszustand und unsere Emotionen wider. Wenn wir gestresst, ängstlich oder überfordert sind, neigen wir dazu, den Atem anzuhalten oder flach zu atmen. Dies kann zu Überforderung und Burnout führen.

Atemcoaching kann helfen, Burnout vorzubeugen, indem es Ihnen beibringt, tiefer und ruhiger zu atmen. Atemcoaching kann dir helfen, deinen Atem zu kontrollieren und ihn zu nutzen, um deinen Stress und deine Emotionen zu bewältigen. Es kann dir auch dabei helfen, dir deines Körpers und der Signale, die er Ihnen sendet, wenn du dich überfordert fühlst, bewusster zu werden.

Transformatives Atmen

Wenn wir Stress erleben und diesen nicht abreagieren, wird dieser in unserem Körper gespeichert. Ebenso verhält es sich mit Emotionen, für deren Verarbeitung wir uns keine Zeit nehmen. Wir schließen den emotionalen Zyklus nicht ab und unser Nervensystem kann das, was wir unterdrücken, nicht entladen. Es verbleibt damit in unserem Nervensystem. Menschen, die einen Burnout entwickeln und mit den ersten Symptomen konfrontiert werden, befinden sich oft schon länger im Fight, Flight oder Freeze Modus.

Mit dem Transformativen Atmen können emotionale Stresszyklen geschlossen und Emotionen verarbeitet werden. Die meisten Menschen, die an einer Transformativen Atemsession teilnehmen, gelangen recht schnell in einen veränderten Bewusstseinszustand, in dem der Zugriff auf Emotionen und unterbewusst gespeicherte Informationen einfacher möglich wird.

Während einer Transformativen Atemreise, die von einer gezielt zusammengestellten Musik-Playlist begleitet wird, durchlaufen die Teilnehmer verschiedene Phasen, in denen sich Emotionen durch Körperbewegungen, Weinen oder Schreien entladen dürfen.

Viele Teilnehmer berichten davon, sich nach einer Transformativen Atemsession befreiter, gelassener, ruhiger zu fühlen. Da jede Atemreise eine eigene Erfahrung darstellt, empfiehlt es sich, zur Vorbeugung eines Burnouts an weiteren Sessions teilzunehmen. Das Nervensystem kann damit nachhaltig reguliert werden.

FRANKFURT

Nächter Termin

Sa, 27. Juli 2024, 16:00 Uhr

Transformative Atemsessions in Frankfurt. Hier kannst du dich informieren.

ONLINE

Nächter Termin

So, 16. Juni 2024, 16:00 Uhr

Transformative Atemsessions Online. Hier kannst du dich informieren.

Gründe für Breathwork

Möchtest du auch eine Transformative Atemreise erleben? Schau dir die Termine an oder schreib mir!