Your primary language setting is English. Do you want to be forwared to the English version of this website?

YES / NO

Rund um die Atmung

Atmen durch die Nase – Dein natürlicher Luftfilter

Atmen – so selbstverständlich und doch so entscheidend für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Besonders die Nase spielt dabei eine tragende Rolle, die weit über das reine Ein- und Ausatmen hinausgeht. In diesem Artikel erfährst du, warum die Nasenatmung der Mundatmung überlegen ist und wie du von den Vorteilen der nasalen Atmung profitieren kannst.

Die unterschätzte Superkraft der Nase

Die Nase ist ein wahres Multitalent, wenn es um die Atmung geht. Sie filtert, erwärmt und befeuchtet die Luft, bevor sie in unsere Lungen gelangt. Unsere Nasenhaare fangen größere Partikel ab, während das Nasensekret kleinere Schadstoffe wie Pollen, Bakterien und Viren bindet. Dieses natürliche Filtersystem schützt unsere Atemwege und Lungen vor Umweltbelastungen und Krankheitserregern.

Darüber hinaus sorgt die Nasenatmung dafür, dass die Luft auf Körpertemperatur erwärmt und mit Feuchtigkeit angereichert wird. Dies ist besonders wichtig, da trockene Luft die Lungen belasten und zu Unbehagen führen kann – ein Phänomen, das wir oft in der kalten Jahreszeit spüren.

Mundatmung – Nicht nur ein schlechter Ersatz

Im Gegensatz zur Nasenatmung bietet die Mundatmung keine Filterfunktion und keine Anpassung der Luftqualität an die Bedürfnisse der Lungen. Dies kann zu Trockenheit im Hals und zu einem erhöhten Risiko für Zahnprobleme führen. Mundatmung kann sogar die Ursache für Zahnfehlstellungen, Kiefergelenkbeschwerden und andere gesundheitliche Probleme sein.

Doch nicht immer ist es möglich, durch die Nase zu atmen, beispielsweise bei einer Erkältung. In solchen Fällen ist es natürlich in Ordnung, durch den Mund zu atmen. Es ist jedoch ratsam, bei anhaltenden Schwierigkeiten mit der Nasenatmung einen HNO-Arzt aufzusuchen, um die Ursachen zu klären und eine geeignete Behandlung zu finden.

Nasenatmung optimieren – aber richtig

Der Trend, nachts die Lippen mit Klebeband zu versiegeln, um die Nasenatmung zu fördern, ist kritisch zu betrachten. Experten raten davon ab, ohne ärztliche Untersuchung und Beratung solche Methoden anzuwenden. Vielmehr sollte man, falls man Probleme mit der Nasenatmung hat, diese medizinisch abklären lassen.

Fazit – Die Nase vorn haben

Die Nasenatmung ist nicht nur der evolutionär vorgesehene Weg der Atmung, sondern bietet auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Sie ist ein natürlicher Schutz für unsere Atemwege und trägt zu einem verbesserten Wohlbefinden bei. Wenn du also die Möglichkeit hast, durch die Nase zu atmen, nutze diese – es lohnt sich!

In diesem Artikel haben wir gesehen, wie vielfältig die Vorzüge der Nasenatmung sind und warum es sinnvoll ist, sie zu fördern. Gleichzeitig sollte man aber achtsam mit seinem Körper umgehen und keine extremen Maßnahmen ergreifen, die mehr schaden als nutzen könnten. Die Nase ist ein kleines Wunderwerk der Natur, das es zu schätzen und richtig zu nutzen gilt.

FRANKFURT

Nächter Termin

Sa, 27. Juli 2024, 16:00 Uhr

Transformative Atemsessions in Frankfurt. Hier kannst du dich informieren.

ONLINE

Nächter Termin

So, 16. Juni 2024, 16:00 Uhr

Transformative Atemsessions Online. Hier kannst du dich informieren.

Weitere Artikel